Aktuelles

Covid-Schutzkonzept

Sicherheitskonzept

Das Anna Göldi Museum öffnet mit einem Sicherheitskonzept, das auf den Regeln des Bundes und des Verbandes der Museen der Schweiz basiert.

Die Sicherheit und Gesundheit der Besucher und Besucherinnen ist uns wichtig, deshalb gelten folgende Schutz-Massnahmen:

Abstandsregeln einhalten. Hände desinfizieren. Eigenverantwortung ist grossgeschrieben!

In diesem Jahr verzichten wir auf die Sonderausstellungen, um so Platz für einen grosszügigen Warteraum zu schaffen. Vom Warteraum her dosieren wir den Einlass zur Ausstellung. Dieser Wartebereich ist übersichtlich und mit Sitzgelegenheiten ausgestattet.
Je nach Anzahl Gäste kann es zu Wartezeiten kommen, bitte rechnen Sie für Ihren Besuch etwas mehr Zeit ein.

Sie haben die Möglichkeit, via Terminal bargeldlos und berührungsfrei zu bezahlen.

Da es in der Ausstellung einige Touchscreens und Hörstationen gibt, bitten wir die Besucher und Besucherinnen, sich zwischendurch die Hände zu desinfizieren. Handdesinfektionsmittel und Reinigungstücher stehen an mehreren zentralen Orten zur Verfügung.
Zusätzlich werden die Stationen vom Museumsteam regelmässig gereinigt.

Die paar wenigen Guckkasten sind wegen Übertragungsgefahr der Viren via die Augen ausser Betrieb.

Schutzmasken können gegen einen Unkostenbeitrag an der Kasse bezogen werden.

Broschüren und Prospekte sollten aus dem Gestell genommen und nicht wieder zurückgelegt, sondern nach Hause genommen werden.

Die Museumsinfrastrukturen wie WC-Anlagen, Türgriffe, Handläufe, Garderoben oder Medienstationen werden vom Museumspersonal bedarfsgerecht gereinigt.