Verleihung German Design Award 2019, "Kategorie Special Mention"

 

Das von der Firma raumprodukt gestaltete  Anna Göldi Museum wird vom German Design Award 2019 in der Kategorie "Special Mention" ausgezeichnet. Die Jury lobt die Szenografie, die bewusst ein beklemmendes Gefühl schafft, um die düstere Geschichte der Hinrichtung der letzten Hexe in der Schweiz zu untermalen.

 

Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rats für Formgebung. 

 

Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Jährlich werden daher hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign prämiert, die alle auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind.

 

Mit dem Prädikat »Special Mention« werden Arbeiten gewürdigt, deren Design besonders gelungene Teilaspekte oder Lösungen aufweist – eine Auszeichnung, die das Engagement der Designer honoriert.

 

 

Special Mention

 

Excellent Communications Design

Fair and Exhibition

 

Jurybegründung

 

Das durch die dunklen Vorhänge bewusst düster wirkende Ausstellungsdesign schafft eine beklemmende Atmosphäre, die den Besucher die Tragik der Geschichte noch empfindsamer erleben lässt.

 

Design

 

raumprodukt GmbH, Antonia Banz, Markus Pawlick, Philipp Bühler, Konrad Süsskow

 

 

 

 

 

 

 

Das Anna Göldi Museum wird unterstützt durch:

 

Fons Margarita, Curti-Stiftung, Markant-Stiftung, Stiftung Anne-Marie Schindler, Garbef-Stiftung, Evangelische Landeskirche Kt. Zürich, Walter Haefner-Stiftung, Sandoz Familienstiftung, Schlittler Informatik-Dienstleistungen GmbH, Swisslife Perspektiven, Stiftung Gartenflügel, Otto Gamma-Stiftung, Daniel Jenny & Co, Hans Eberle AG, Gemeinde Glarus Süd, Gemeinde Glarus Nord, Stiftung der Glarner Kantonalbank für ein starkes Glarnerland